Übungsraum für Kritik

Die Ausstellung Übungsraum für Kritik ist eine Versuchsanordnung zum aktiven Erproben von Kritik. Sie widmet sich den Fragestellungen: Wie können wir das Üben von Kritik erlernen, welche Werkzeuge benötigen wir dafür und wie können wir uns auf Situationen vorbereiten, in denen wir (positive/negative) Kritik äußern und annehmen möchten?


Kritikfähigkeit ist eine Sozialkompetenz, die für ein demokratisches Zusammenleben konstitutiv ist. Denn es ist wichtig in einen Austausch mit anderen zu kommen und über unterschiedliche Standpunkte zu verhandeln. Um diese Sozialkompetenz zu fördern, muss man Mut haben, Zuhören können und seinen eigenen Standpunkt (er-)kennen. Die größte Kunst beim Kritik üben ist, einem anderen Menschen zu sagen, wie wir ihn sehen oder zu einem Thema stehen, ohne ihn dabei zu verletzen – und uns im Gegenzug die Meinung und Wahrnehmung von anderen anzunehmen, ohne uns dabei verletzt zu fühlen.


In Form eines Zirkeltrainings ermöglicht der Übungsraum die eigene Kritikfähigkeit gezielt zu trainieren. Jede Station konzentriert sich auf einen Bereich des Kritik-Übens, damit spezifische Kompetenzen erworben und in Alltagssituationen angewandt werden können.

Das DYI-Kit

IMPRESSIONEN

Der Übungsraum für Kritik DIY ist eine Kooperation der HFBK Hamburg mit der Kursbuch Kulturstiftung und dem Goethe Institut. Für die Kooperation wurde ein DIY-Kit des Übungsraumes für Kritik entwickelt, Interessierten steht eine Bauanleitung, die erforderlichen Texte sowie ein Vermittlungsprogramm zur Verfügung. Der Übungsraum für Kritik DIY wurde kuratiert von Friedrich von Borries.

 

Das Ausstellungsdesign ist von Frieder Bohaumilitzky, die Grafik der Ausstellung von Anne Stiefel und die Konzeption des Vermittlungsprogramms von Anne Wilhelm. Der Idee der Ausstellung Kritik üben entstand in einem Seminar der AG-Gesellschaftsdesign an der HFBK Hamburg unter der Leitung von Friedrich von Borries und Jesko Fezer, mit den Studierenden Nike Auer, Konstanze Essmann, Fynn-Morten Heyer, Anna Lena Cychy, Christian Pietschmann, Anna Maria Resei, Torben Spieker, Jakob Taranowski, Maxi Schmid, Anne Stiefel, Maria Weis und den Tutoren Frieder Bohaumilitzky und Helena Kersting.

Das DIY-Kit zum Download

Sollten Sie den Übungsraum für eine Ausstellung, eine Veranstaltung oder für andere Zwecke selber ausstellen wollen, können Sie sich hier die Bauanleitungen herunterladen. Wir freuen uns selbstverständlich über eine kurze Nachricht sowie über Fotos der Ausstellung. 

DIY-Kit (deutsch)

DIY-Kit (englisch)