Thematische Schwerpunkte

Die Kursbuch Kulturstiftung bearbeitet mit ihren Aktivitäten vornehmlich Themen der Schrift- und Buchkultur sowie medien- und kulturtheoretische Fragestellungen. Zu diesem Zwecke werden unter anderem Dritte bei der Publikation von Beiträgen aus den Bereichen Philosophie, Kulturwissenschaften und Gesellschaftstheorie unterstützt.

 

Ferner führt die Kursbuch Kulturstiftung Konferenzen und Tagungen durch, fördert Kunstprojekte und ist Partner des Deutschlandstipendiums an der Christian-Albrechts-Universität in Kiel.

 


Beispielprojekte

Politik und Gesellschaft

Die Politik und Gesellschaft ist die Studierendenzeitung an der Bucerius Law School in Hamburg. Ziel der PuG ist es, Studierenden und jungen Berufstätigen eine Plattform für den vividen Meinungsaustausch zu bieten. Äußeres Markenzeichen der PuG ist ihr klassisches Printformat. Es lässt Raum für Reflexion in Zeiten schneller Meinungsmache über soziale Netzwerke.

 

Kiel Center for Philosophy, Politics and Ethics

Das Kiel Center for Philosophy, Politics and

Economics (KCPPE) der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist ein

wissenschaftliches Forschungszentrum, das sich mit philosophischen und

politischen Grundlagenfragen der Wirtschaft befasst. Hierbei geht es vor

allem um die Rolle von Wirtschaft und Politik in einer Zeit, die durch globale

Wandlungsprozesse gekennzeichnet ist.


Übungsraum für Kritik

Kritik üben kann man üben – so die These des ÜBUNGSRAUMS FÜR KRITIK. Die von Studierenden der HFBK Hamburg entwickelte Ausstellung präsentiert einen Trainingsparcours, bestehend aus neun Stationen, an denen man sich u.a. in kritischer Selbstreflexion, im diskursiven Streit oder im utopischen Denken üben kann. Der Übungsraum für Kritik ist ein Projekt der HFBK Hamburg und der Kursbuch Kulturstiftung. Kuratiert wird die Ausstellung von Friedrich von Borries und Jakob Schrenk.

ISUS 2018

 

Die Kursbuch Kulturstiftung war im Jahr 2018 Förderpartner der 15. Konferenz der International Society for Utilitarian Studies,  die vom 24. bis zum 28. Juli mit dem Schwerpunktthema "Utility, Progress and Technology" in Karlsruhe stattfand. 

 

Im Dezember 2018 erscheint der Tagungsband der Konferenz.