Mi., 13. Nov. | Kulturzentrum Schlachthof e.V.

Lesung: Gretchen Dutschke - 1968. Worauf wir stolz sein dürfen.

Lesung im Kulturschlachthof Kassel
Anmeldung abgeschlossen

Zeit & Ort

13. Nov. 2019, 19:30
Kulturzentrum Schlachthof e.V., Mombachstraße 10-12, 34127 Kassel, Deutschland

Über die Veranstaltung

 

Gretchen Dutschke, Frau des 1968 an den Folgen eines Attentats ermordeten Rudi Dutschke interpretiert die kurze Geschichte der »68er« als eine antiautoritäre Kulturrevolution, in deren Folge sich die Entwicklung hin zu einer offenen, demokratischen und toleranten Gesellschaft in der Bundesrepublik vollzog.

»Die drei Jahre zwischen 1966 und 1969 verliefen wie im Rausch, mal strahlend hell, mal im tiefsten Dunkel, euphorisch und verzweifelt, fast wie im Kino. Nur mit dem Unterschied, dass wir keine Zuschauer waren, sondern Akteure, mittendrin. Die Zeit hat uns geprägt, und wir haben die Zeit geprägt. Das gilt bis heute.«

Gretchen Dutschke liest am 13. November im Kulturzentrum Schlachthof in Kassel. Es moderiert Tibor Pesza (Hessisch-Niedersächsisch-Allgemeine Zeitung). Veranstaltung in Kooperation mit dem Literaturhaus Nordhessen.

Anmeldung abgeschlossen

Diese Veranstaltung teilen